Samstag, 25. März 2017

Film des Monats März - #1 Die Schöne und das Biest

Hallo meine Lieben..

Schon länger spiele ich mit dem Gedanken ein paar Sachen auf meinem Blog zu verändern und ein paar neue Themen / Kategorien einzuführen. Die erste davon präsentiere ich euch heute.

Sie heißt: Film des Monats


Das heißt, dass ich euch ab jetzt jeden Monat einen Film der mir besonders gefallen hat in Form einer kleinen Review näher vorstelle. Dies kann sowohl ein aktueller Kinofilm oder auch ein Film auf DVD sein. Ich versuche dabei in die Filmgenre eine gute Mischung zu bekommen. Hauptsächlich wird es sich aber um Horror-, Action-, Fantasy-,oder  Animationsfilme drehen, da ich diese besonders mag.

Ich überlege noch ob ich der Kategorie einen festen Tag (Freitag / Samstag)  gebe oder einfach so im Monat poste. Was würde euch besser gefallen?

Den Anfang macht direkt ein Disney Film, der schon von vielen (einschließlich mir) sehnsüchtig erwartet wurde. Der Film bedeutet für mich neben vielen weiteren Disney Klassikern einfach Kindheit pur. Wie ich den Film fand und was mir besonders gefallen hat, erfahrt ihr in diesem Post. 


„Seht Sie Euch an. Was, wenn sie die Eine ist? 

Die Eine, die den Bann bricht.“ 

Seit dem 16. März läuft nun also die Realverfilmung von "Die Schöne und das Biest“ in den deutschen Kinos.  Nachdem ihn sich viele ja schon direkt zum Release am Donnerstag angeschaut haben, habe ich mich noch ein paar Tage in Geduld und ohne mich groß spoilern zu lassen geübt und bin erst letzten Dienstag. zusammen mit einer guten Freundin in den Film. Wir entschieden uns übrigens für die Version in 3 D.

Am Anfang war ich ja direkt etwas skeptisch. Mag ich solche Realverfilmungen doch selten und überhaupt solche Filme wo viel gesungen wird. Oftmals kommen diese Realversionen dem Original auch nicht sehr nah. So war es zb. bei Alice im Wunderland. 

Auf der anderen Seite war ich aber auch gespannt, da das Original von 1991 ist und wie schon erwähnt ein Teil meiner Kindheit war. Es wurde auf Starbesetzung Wert gelegt. So wurde die Hauptrolle der Belle mit Emma Watson besetzt, die Belle wunderbar gespielt hat.

Schon mit den ersten Szenen merkte ich das mir der Film gut gefallen wird und meine leichte anfängliche Skepsis umsonst war. Der Film ist wirklich sehr nah am Original. Es wurde so gut wie nichts weggelassen. Dafür aber ein paar Szenen hinzugefügt, die die Story nicht verfälschen und eher schön abrunden. So erfährt  man zB. etwas über Belles Mutter oder auch mehr über die Geschichte des Biestes.

Die Filmmusik war echt toll. Es wurde kein Lied des Originals weggelassen, sondern sogar noch durch 4 neue Songs ergänzt. Diese stammen sogar aus der Feder von Komponist Alan Menken, der schon 1991 für den Soundtrack verantwortlich war. 

Fazit:
Anders als erst erwartet gefiel mir die Umsetzung des Filmes sehr gut. Er war wirklich sehr nah am Original. Für einen besseren Vergleich empfehle ich euch vorab nochmal den Film von 1991 an zu schauen. Dadurch könnt ihr Vergleiche ziehen und seid teilweise echt verblüfft, wie die Filmszenen umgesetzt wurden. Mein Highlight war definitiv die Ballszene. Belles Kleid war einfach traumhaft schön.

Da mir der Film so gut gefallen hat bin ich echt am überlegen, ob ich ihn mir noch mal demnächst in der englischen Originalfassung ansehe. Da sollen die Lieder ja noch besser zur Geltung kommen. 

In der 3 D Fassung muss man den Film meiner Meinung nach nicht unbedingt sehen. Große wirkliche 3 D Effekte hatte der Film nicht und teilweise waren durch das 3 D auch kleine Details im Hintergrund kaum zu sehen.

Was haltet ihr von meiner neuen Blogkategorie?
Habt ihr den Film schon gesehen? Wenn ja, wie hat er euch gefallen? 

Montag, 20. März 2017

Nail Sonntag #143 - KIKO 530 Pearly Blue Peacock

Hallo meine Lieben...

Lange Zeit habe ich die Marke KIKO und besonders ihre Lacke echt geliebt. Irgendwie ist mir die Marke dann aber von jetzt auf gleich ziemlich aus dem Blickfeld verschwunden und ich war auch schon Ewigkeiten mehr in einer ihrer Filialen. Als ich neulich dann so an einem meiner Nagellackregale stand, lächelte mich der KIKO 530 Pearly Blue Peacock förmlich an. Völlig zurecht. Habe ich solch ein schönes strahlendes Blau mit türkisen Schimmerpartikeln kein zweites Mal in meiner großen Sammlung.
Lackiert habe ich zwei dünne Schichten, die für ein deckendes Ergebnis auch völlig ausreichend waren.Gehalten hat der Lack bis zur ersten Tipwear gute 3 Tage.
Der Lack enthält 11 ml und kostet im Store und online 1,90 €.

Einen weiteren schönen Post über den Lack findet ihr bei Lotte.

Wie gefällt euch der Lack?
Habt ihr Nagellacke von Kiko?

Samstag, 18. März 2017

Ausgepackt - Brandnooz Box Februar 2017

Hallo meine Lieben..

Vor guten zwei Wochen, kam hier wieder die monatliche Brandnooz Box ins Haus. Da ich nun auch das ein und andere daraus probiert habe, möchte ich euch den Inhalt nicht länger vorenthalten. Die Box des Februar stand ganz unter dem Motto: Leckere Winterpause.
  • Mutti Polpa feinstes Tomatenfruchtfleisch – 400 g = 1,29 €
  • Lipton herbal tea Marocco Spicy  Mint – 20 Beutel = 2,49 €
  • Finn Crisp Snacks in der Sorte Kräuter & Knoblauch – 130 g = 2,09 €
  • Dr. Oetker Fruchtfüllungen in den Sorten Pfirsich & Kirsche – 2 x 135 g – je 1,99 €
  • Rama – 250 g = 0,89 €
  • Jacquet Mini Brownies – 150 g / 5 Stück = 1,89 €
  • Kölln Müsli in der Sorte Knusper Apfel-Mohn – 500 g = 2,99 €
  • Loacker choco& nuts – 4 x 26 g = 1,99 €

Fazit: Die Brandnooz Box Februar hat einen Gesamtwert von 17,61 € und ich finde die Mischung an Produkten gelungen. Meine Favoriten sind die Mini Brownies, das neue Kölln Müsli und die Loacker Riegel. Alle drei Produkte schmecken total lecker und kann ich kann sie euch sehr empfehlen. Die Finn Crisp Snacks waren auch gut. Hab aber auch schon bessere mit Knoblauch gegessen. Rama ist ja ein guter Allrounder und kann man immer mal gebrauchen. Das Tomatenfruchtfleisch habe ich neulich in einer Pastasauce verwendet und da hat es sich gut gemacht. Es war auch echt schön fruchtig. Den Tee und die Fruchtfüllung habe ich noch nicht verwendet. Da ich erstmal anderen Tee am aufbrauchen bin und backen tue ich zur Zeit auch nicht groß.

Wie gefällt euch der Inhalt? Kennt ihr eines der Produkte?
Welches wäre euer Favorit gewesen?

Dienstag, 14. März 2017

Shooting mit Schweinchen

Hallo meine Lieben..

Heute habe ich für euch mal wieder ein paar schöne Bilder von einem meiner letzten Shootings. Schon 2014 hatte ich mal ein kleines Shooting mit meinen geliebten Schweinchen. Da das ja nun schon wieder ganze drei Jahre her ist wurde es Zeit für eine Wiederholung. 

Das Shooting hat echt Spaß gemacht und es sind einige süße Bilder mit ganz viel #Schweineliebe entstanden. Aber seht selbst.
Schweinchen
Mütze | KILLSTAR
Mantel | TallyWeijl
Hose | Only
Tasche | Killstar
Schuhe | Tamaris
Wie gefallen euch die Bilder?
Hattet ihr auch schon mal ein Shooting mit Tieren?

Sonntag, 12. März 2017

Nail Sonntag #142 - Trend it up 020 aus der graceful feminity LE

Hallo meine Lieben...

Seit langer Zeit hat mich mal wieder eine LE aus der Drogerie etwas angesprochen. Die Trend it up graceful feminity LE entält so einige Schmuckstücke. Trotzdem durfte nur eine Lack daraus mit, den ich euch heute näher vorstellen mag.

Die Farbe ist ein wunderschöner Magentaton mit einem metallischen Finish. Normal trocknet der Lack auch leicht matt an. Da ich solche metallischen Lacke aber lieber gläzend mag durfte noch eine Schicht meines geliebten Sally Hansen Insta Dri darüber.
Lackiert habe ich zwei dünne Schichten, die auch schnell und ohne Streifen getrocknet sind. Gehalten hat der Lack bis zur ersten Tipwear gute 3 Tage.
Der Nagellack ist durch seinen metallischen Effekt echt wunderschön, Den 11 ml Lack erhaltet ihr für 2,25 €. 

Wie gefällt euch der Lack?
Habt ihr euch etwas aus der Trend it up graceful feminity LE mitgenommen?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...